The Eyes of My Mother (2016)

Inhalt Francisca und ihre Mutter, die früher Chirurgin in Portugal war, wohnen zusammen in einem Landhaus. Die Mutter bringt ihrer Tochter alles über die menschliche Anatomie bei und erklärt ihr, dass sie sich nicht vor dem Tod fürchten muss. Das idyllische Zusammenleben wird zerstört, als der Vater gerade nicht daheim ist und die beiden Frauen einen Fremden in ihr Haus lassen, der angeblich nur die Toilette benutzen will. Das Leben von Francisca wird sich daraufhin auf mehr...
Trailer ansehen

Meine Filme
    

Listen0

Sei der erste und lege eine Liste mit diesem Film an!

Leute2

Joey67,vor 1 Monat
Psychopath67,vor 3 Jahren

Reviews1

Joey67 vor 1 Monat
Der Film ist in vielerlei Hinsicht extrem, herausfordernd, mitunter anstrengend, dennoch extrem fesselnd. Die Gewalt, auch wenn sie nur angedeutet wird, ist hart und verstörend. Angekettete, bandagierte, um das Augenlicht und die Stimmbänder erleichterte Menschen lassen Erinnerungen an MARTYRS wach werden. In noch drastischeren Momenten kommen Parallelen zu NEKROMANTIK und TAXIDERMIA auf. THE EYES OF MY MOTHER ist ein Sicko im Arthaus-Gewand. Trotz seiner betörenden Bildgewandtheit und seiner ruhigen und besänftigenden Erzählweise reicht der Streifen vom Grad der Sickness locker an Schocker wie TEXAS CHAINSAW MASSACRE oder HUMAN CENTIPEDE heran. Der Showdown schwächelt ein bisschen. In seiner verstörenden Wucht aber einzigartig und unvergesslich.

0