The Fall (2008)

Inhalt Los Angeles, 1915. Der Stuntman Roy Walker liegt nach einem missglückten Stunt im Krankenhaus. Viel schlimmer als die gebrochenen Beine schmerzt ihn jedoch der Verlust seiner großen Liebe, die ihn für einen anderen Mann verlassen hat. Im Krankenhaus trifft Roy auf die kleine Alexandria. Er beginnt, dem Mädchen eine phantastische Geschichte über fünf mythische Helden zu erzählen, die gemeinsam einen Rachefeldzug gegen den korrupten Gouverneur Odious planen. Je weiter er die Geschichte erzählt, desto mehr mehr...
Trailer ansehen

Meine Filme
    

Listen1

Sprechende Tiere, Fabelwesen, Einhörner, Elfen, Feen, Hexen, Zauberer also alles was ins Reich der Fantasy gehört

Leute8

Nico,vor 2 Jahren
LordHelmchen,vor 2 Jahren
Heiko,vor 3 Jahren
Rybii,vor 3 Jahren
Sophie,vor 3 Jahren
Alexander,vor 3 Jahren

Reviews1

Sophie vor 3 Jahren
Tarsem Singhs zweiter großer Knaller, den er dem Bewegtbilder geneigten Teil der Menschheit mit auf ihre Reise gibt, verfügt über eine, sich erst im Verlaufe der fortschreitenden Handlung langsam erkennbare gebende, Intension. Sie windet sich, natürlich in erzählerisch überhöhter Manier, um einen Dreh und Angelpunkt, der nicht weniger als die Richtung des Lebensweges zwischen Schatten und Licht bestimmt. Ein Punkt der in aberzähligen Momenten des Lebens verteilt auf viele kleine Punkte, einem jedem von uns immer wieder begegnet und aufsummiert am Ende des Lebens eine Rechnung mit uns begleichen wird. Dem der Schwierigkeiten haben wird sie zu begleichen, bezahlt dies letzlich mit Leiden, ganz realer psychischer Natur. Daran und an noch einiges mehr erinnert "The Fall" auf eigenständige cinefantatischste Weise.

0