Amazon.de Widgets

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)
für KinoKicks.de

Stand: 26.11.2013

Die folgenden Geschäftsbedingungen definieren die Bedingungen, unter denen die Benutzung des Services auf www.kinokicks.de, Andreas Kohlmaier, Peter Schrey, Siegmar Buß KinoKicks GbR, Klara-Ziegler-Bogen 169, 81739 München (im Folgenden „KinoKicks“) betrieben wird. Es gelten ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Abweichende Geschäftsbedingungen des Nutzers werden nicht akzeptiert.

1. Beschreibung des Leistungsumfangs

  1. KinoKicks ist eine offene Plattform und Community rund um das Thema Filme. Sie ermöglicht den Benutzern, ihre Filmsammlungen zu verwalten und mit anderen zu teilen, Filme zu bewerten und Kurzkritiken zu erfassen. Da die Nutzer ihre Inhalte selbst zusammenstellen, hat KinoKicks hierauf keinen Einfluss. Filmbeschreibungen und -plakate werden von dem Dienst TMDB zur Verfügung gestellt. Rein vorsorglich distanziert sich KinoKicks von sämtlichen Inhalten sowohl der Nutzer, der TMDB, als auch von sonstigen Dritten, die auf KinoKicks veröffentlicht werden.

  2. Der Nutzer kann über die Werbebanner auf der Website und den Newslettern Produkte bei Herstellern und Shops erwerben. Auf den zwischen ihm und dem Hersteller bzw. Shop abzuschließenden Vertrag hat KinoKicks keinen Einfluss und distanziert sich deshalb vom Inhalt dieser Verträge. Das Angebot von KinoKicks ist kostenlos. Der Nutzer wird darauf hingewiesen, dass die Hersteller und Shops im Rahmen von Affilate-Programmen gegebenenfalls Cookies verwenden, über die die Kaufvermittlung durch KinoKicks festgestellt wird. Auf diese Cookies hat KinoKicks keinen Einfluss. Die jeweiligen Hersteller und Shops haben ihre eigenen Nutzungsbedingungen, auf die KinoKicks ebenfalls keinen Einfluss hat.

  3. Der Nutzer erlaubt KinoKicks ausdrücklich den Zugriff auf seine allgemeinen Informationen, E-Mail-Adresse, seine Profilinformationen, wie Beschreibung, Geburtstag, Heimatstadt und Webseite, sowie benutzerdefinierte Freundeslisten bei Facebook. KinoKicks verwendet diese Informationen, um dem Nutzer seinen Dienst in voller Funktionalität anbieten zu können, insbesondere damit der Nutzer seine Beiträge mit Freunden teilen kann und Benachrichtigungen über von Freunden hinzugefügte Filmkritiken und Sammlungen bekommt.

  4. Um den KinoKicks-Service in vollem Umfang nutzen zu können, muss der Nutzer jeweils die neusten (Browser-)Technologien verwenden bzw. deren Verwendung auf seinem Computer ermöglichen (z.B. Aktivierung von Java Skript, Cookies). Bei Benutzung älterer oder nicht allgemein gebräuchlicher Technologien kann es sein, dass der Nutzer die Leistungen von KinoKicks nur eingeschränkt nutzen kann.

  5. KinoKicks übernimmt keine Gewährleistung einer Verfügbarkeit des Angebotes und der Erreichbarkeit des Servers.

2. Zugang / Vertragsabschluss

  1. Die Nutzung von KinoKicks ist für den Nutzer kostenfrei.

  2. Der Zugang zu den auf KinoKicks angebotenen Inhalten setzt keine Anmeldung des Nutzers voraus. Mit seiner Nutzung der auf KinoKicks angebotenen Inhalte willigt der Nutzer aber in die Geltung dieser AGB ein. In jedem Fall erfordert KinoKicks eine Benutzeranmeldung, wenn der Benutzer Beiträge verfasst oder er Fotos, Videos oder andere Inhalte auf KinoKicks einstellt. In dem wird KinoKicks zudem die IP-Adresse speichern.

  3. Bedingung für die Registrierung ist, dass der Nutzer volljährig ist und darf nur von Privatpersonen in Anspruch genommen werden.

  4. Nach der Anmeldung erhält der Nutzer eine Mitteilung per E-Mail-Nachricht, die den Vertragsabschluss zur kostenlosen Mitgliedschaft bestätigt.

3. Datennutzung, Datenweitergabe und Datenweitervermittlung

  1. KinoKicks beachtet beim Betrieb seines Services stets die gesetzlichen Datenschutzbestimmungen, insbesondere das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und das Telemediengesetz (TMG). Es wird darauf hingewiesen, dass die KinoKicks-Server auch außerhalb Deutschlands liegen können und deshalb auch die gesetzlichen Bestimmungen anderer Staaten anwendbar sein können. Jedenfalls werden die Daten der Nutzer nicht an Dritte verkauft oder weitergegeben, wenn nicht gesetzliche Bestimmungen dies erfordern.

  2. Der Nutzer tätigt Bestellungen von Produkten unmittelbar mit dem von ihm ausgewählten Hersteller oder Shop. KinoKicks hat hierauf keinen Einfluss. KinoKicks gibt die Daten nicht an die Händler und Hersteller weiter. Es werden nur Informationen weitergegeben, die im Cookie des Herstellers und Händlers gespeichert wurden. Auf die von Herstellern und Shops zur Kaufabwicklung verlangten Schritte hat KinoKicks keinen Einfluss und distanziert sich hiervon rein vorsorglich.
    Die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten werden ausschließlich vom Verkäufer gespeichert und nur im Rahmen der Abrechnung der Affiliate-Erlöse an KinoKicks bzw. an mit KinoKicks verbundene Unternehmen oder Dienstleistungspartner, die als Auftragsdatenverarbeiter im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) für KinoKicks tätig werden, weitergegeben.

  3. Soweit KinoKicks über Cookies Affiliate-Einnahmen von seinen Partnern erwirtschaftet, stimmt der Nutzer dieser Nutzung, Weitergabe und Verarbeitung seiner Daten zu.

  4. Über die oben beschriebenen Zwecke hinaus, verwendet KinoKicks die überlassenen Daten für eigene Werbezwecke, wenn der Nutzer den kostenlosen Newsletter abonniert hat. Der Nutzer kann jederzeit der weiteren Verwendung seiner Daten für diesen Zweck durch einfache Mitteilung an KinoKicks widersprechen.

4. Verträge mit Dritten, Ausland

Die von den Nutzern auf KinoKicks veröffentlichten Beiträge, Empfehlungen und Kommentare beziehen sich auch auf Angebote und Unternehmen, die ggf. im Ausland liegen und mit denen Nutzer Verträge schließen können. Gegebenfalls sind Pass-, Visa-, Devisen- und/ oder Gesundheitsbestimmungen zu beachten, außerdem gelten für die Vertragsbeziehungen zu den beschriebenen möglichen Einrichtungen und Geschäften die jeweils landesgesetzlichen Bestimmungen. Die Nutzer sind für die Einhaltung dieser Bestimmungen selbst verantwortlich. Es wird dringend empfohlen, sich auch über die jeweiligen Allgemeinen Geschäftsbedingungen und sonstigen Vertragsbedingungen der genannten Einrichtungen und Geschäfte vor Abschluss von Geschäften vor Ort selbst zu informieren. KinoKicks kann keine Gewähr für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der auf diesen Seiten angebotenen Informationen über diese Geschäfte und Einrichtungen übernehmen.

5. Abmeldung/ Ende der Leistungen von KinoKicks

  1. Das Recht beider Parteien zur außerordentlichen Kündigung der kostenlosen Mitgliedschaft bleibt unberührt. Für KinoKicks liegt ein außerordentlicher Kündigungsgrund insbesondere dann vor, wenn der Nutzer bei der Anmeldung und/oder späterer Änderung seiner Daten vorsätzlich Falschangaben macht oder gegen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen wiederholt verstößt.

6. Gewährleistung

1. Die Beiträge, Empfehlungen und Kommentare seiner Nutzer dienen dem Erfahrungsaustausch über Filme. Weder KinoKicks noch die veröffentlichenden Nutzer können die Richtigkeit, Aktualität und die Erheblichkeit der Beiträge, Kommentare und Empfehlungen garantieren.

2. Genauso kann KinoKicks nicht garantieren, dass die vom Nutzern zu erwerbenden Produkte die vom Hersteller oder Shop versprochenen Eigenschaften und Merkmale auch wirklich erfüllen.

3. Die auf KinoKicks veröffentlichten Beiträge, Empfehlungen und Kommentare einschließlich der zugehörigen Fotos und Grafiken spiegeln nur die subjektiven Erfahrungen des jeweiligen Autors wieder. KinoKicks distanziert sich von diesen Inhalten und übernimmt keine Garantie oder Gewährleistung für diese Inhalte.

4. KinoKicks distanziert sich auch von den auf der Seite geschalteten Werbeanzeigen und übernimmt keine Garantie oder Gewährleistung für die darauf zu findenden Angebote.

5. Dem Nutzern ist bewusst, dass er Verträge über den Erwerb von Produkten ausschließlich mit dem jeweiligen Hersteller oder Shop seiner Wahl schließt, und KinoKicks mit diesem Vertrag rechtlich nichts zu tun hat. KinoKicks kann deshalb nicht für Gewährleistungs- oder Haftungsansprüche des Nutzern gegenüber dem Vertragspartner einstehen. Für diese Ansprüche muss sich der Nutzer direkt an den Hersteller oder Shop wenden.

7. Haftung

1. KinoKicks ist hinsichtlich der Angaben über Filme und Empfehlungen auf die von den Nutzern und der TMDB erhaltenen Informationen angewiesen. KinoKicks hat keine Möglichkeit, diese Informationen auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität zu überprüfen. Das Gleiche gilt für die Angaben und Bedingungen der geschalteten Werbebanner. KinoKicks gibt deshalb hinsichtlich all dieser Informationen keinerlei Garantie oder Zusicherung hinsichtlich der Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität ab. Rein vorsorglich distanziert sich KinoKicks auch von sämtlichen Beiträgen, Empfehlungen und Kommentaren der Nutzer wie auch von sämtlichen Aussagen der werbenden Hersteller und Shops. Für diese Äußerungen übernimmt KinoKicks keine Haftung.

2. KinoKicks haftet im Rahmen des Vertrags dem Grunde nach nur für Schäden des Nutzers, (1) die KinoKicks oder seine gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt haben, (2) die auf der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer Pflichtverletzung von KinoKicks oder eines seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen oder (3) die durch die Verletzung einer Verpflichtung, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Nutzer regelmäßig vertraut und vertrauen darf (Kardinalpflicht), entstanden sind.

  1. KinoKicks haftet in den Fällen der Ziffer 7 Abs.2 (1) und (2) der Höhe nach unbegrenzt. In den Fällen der Ziffer 7 Abs.2 (3) wird der Schadensersatzanspruch auf den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden begrenzt.

  2. In anderen als den in Ziffer 7 Abs.2 genannten Fällen ist die Haftung von KinoKicks – unabhängig vom Rechtsgrund – ausgeschlossen. KinoKicks haftet insbesondere weder für Schäden, die dem Nutzern aufgrund eines Kaufes entstehen, da hierfür ausschließlich der jeweilige Vertragspartner des Nutzern in Frage kommt, noch weil sich Beschreibungen anderer Nutzer über Segelreviere als unrichtig, unvollständig oder nicht mehr aktuell erweisen.

  3. KinoKicks übernimmt auch keine Haftung für verlinkten Inhalte Dritter.

  4. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen finden entsprechende Anwendung für alle Organe, Gesellschafter, Angestellten und Erfüllungsgehilfen von KinoKicks.

8. Rechtsübertragung/ Verantwortlichkeit und Pflichten des Nutzern / Verbotene Verhaltensweisen / Freistellung

  1. Der Nutzer ist für den Inhalt seines KinoKicks-Profils und damit für die Informationen, die er über sich bereitstellt, allein verantwortlich. Genauso ist er alleine verantwortlich für die Informationen, die er durch seine Beiträge, Empfehlungen und Kommentare der Öffentlichkeit bereitstellt.

  2. Der Nutzer versichert, dass er das geltende Urheberrecht und insbesondere die folgenden Regeln bei der Erstellung seiner Beiträge, Empfehlungen und Kommentare einhalten wird:

    • Er überträgt KinoKicks an den von ihm erstellten Beiträgen, Kommentaren und Empfehlungen (einschließlich Texten, Grafiken, Fotos und Videos) das nicht exklusive Nutzungsrecht zur öffentlichen Zugänglichmachung, Vervielfältigung und Verbreitung zeitlich, örtlich und inhaltlich unbeschränkt. Der Nutzer will mit der Zurverfügungstellung seiner Inhalte einen Beitrag zu der Plattform leisten und dadurch weiteren Austausch ermöglichen. Er ist angesichts des Programmierungs- und Betriebsaufwands für KinoKicks damit einverstanden, dass er für seine Rechtsübertragung an seinen Beiträgen auf KinoKicks keine Vergütung erhält und hält dies hinsichtlich der ihm zur Verfügung stehenden anderen Beiträge für angemessen.

    • Der Nutzer wird urheberrechtlich schutzfähige Werke von Dritten, wie insbesondere Fotos, Texte, Grafiken, Videos usw. nur dann in seine Beiträge, Kommentare und Empfehlungen auf KinoKicks einpflegen, wenn er auch für diese Werke die oben beschriebenen Rechte auf KinoKicks übertragen kann.

    • Er wird insbesondere keine Kopien von offensichtlich rechtswidrig hergestellten oder offensichtlich rechtswidrig öffentlich zugänglich gemachten Vorlagen verwenden.

    • Dem Nutzer ist bekannt, dass eine Verletzung dieser Bestimmungen zu urheberrechtlichen Unterlassungs- und Schadensersatzforderungen der Rechtsinhaber gegen ihn führen kann.

  3. Der Nutzer versichert darüber hinaus, dass er das allgemein geltende Recht und insbesondere die folgenden Regeln bei der Gestaltung seiner Beiträge, Empfehlungen und Kommentare einhalten wird:

    • Er wird keine eigenen Affiliate-Links in seine Inhalte einfügen.

    • Er wird sein KinoKicks Passwort streng geheim halten.

    • Er wird bei der Erstellung seiner Beiträge und deren öffentlicher Zugänglichmachung nicht im Auftrag eines Unternehmens im Sinne des UWG handeln. Er wird auf KinoKicks nicht zugunsten des eigenen oder eines fremden solchartigen Unternehmens handeln.

    • Er wird keine unwahren Tatsachen über Filme, Produkte andere Personen oder sonstiges behaupten.

    • Er wird keine rufschädigenden Werturteile, Beleidigungen oder Formalbeleidigungen äußern.

    • Er wird nicht vorsätzlich die Daten dritter Personen (einschließlich E-Mail-Adresse) als seine eigenen ausgeben.

    • Er wird nicht personenbezogene Informationen, wie insbesondere Namen, Telefon- und Faxnummern, Wohn-, E-Mail-Adressen, Foto-/Videodateien und/oder URLs ohne Zustimmung ihres jeweiligen Berechtigten erheben, nutzen, verarbeiten und insbesondere Dritten zugänglich machen;

    • Er wird nicht diffamierendes, anstößiges oder in sonstiger Weise rechtswidriges Material oder solche Informationen verbreiten, wie insbesondere Inhalte sexueller, gewaltverherrlichender oder rechtsradikaler Natur;

    • Er wird andere Personen nicht bedrohen, belästigen oder die Rechte (einschließlich Persönlichkeitsrechte) Dritter verletzen;

    • Er wird nicht Daten hochladen, die einen Virus enthalten (infizierte Software);

    • Er wird den Dienst nicht in einer Art und Weise nutzen, welche die Verfügbarkeit der Angebote für andere Nutzern nachteilig beeinflusst;

    • Er wird nicht E-Mails abfangen oder versuchen, sie abzufangen;

    • Er wird nicht mit KinoKicks Werbung für bestimmte Produkte, Hersteller oder Shops zu betreiben;

    • Er wird nicht Kettenbriefe oder –Mails versenden;

    • Er wird in der Personenbeschreibung nicht (Profil) Namen, Adressen, Telefon- oder Faxnummern, E-Mail-Adressen, Benutzernamen bzw. sonstige Kontaktdaten von Messengerdiensten oder anderen Internetservices nennen;

    • Er wird nicht Logins und persönliche Passwörter an Dritte weitergeben oder mit Dritten gemeinsam nutzen und seine Facebook Logindaten nicht an Dritte herausgeben oder fahrlässig oder vorsätzlich Dritten Zugriff auf seinen KinoKicks Account gewähren.

  4. Um die Integrität des KinoKicks-Services zu gewährleisten, versichert der Nutzer, dass er diesen ausschließlich in der Absicht nutzt, sich mit anderen zum Thema Filme und allem, was dazu gehört, auszutauschen.

  5. Der Nutzer versichert, dass er im Zusammenhang mit seiner Mitgliedschaft keine gewerblichen und/oder geschäftlichen Absichten verfolgt. Er verpflichtet sich, KinoKicks nicht gewerblich oder geschäftlich zu nutzen.

  6. Verletzt der Nutzer eine Pflicht aus dem Nutzungsverhältnis, kann KinoKicks nach den gesetzlichen Bestimmungen Ersatz hieraus entstehender Schäden bzw. erforderlicher Aufwendungen verlangen. Dies gilt nicht, wenn der Nutzer eine Pflichtverletzung nicht zu vertreten hat. Insbesondere verpflichtet sich der Nutzer, KinoKicks von jeglicher Haftung und von allen Verpflichtungen, Aufwendungen und Ansprüchen freizustellen, die sich für KinoKicks aus den beschriebenen unzulässigen Verhaltensweisen des Nutzern wie z. B. aus übler Nachrede, Beleidigung, Verletzung von Persönlichkeitsrechten, Verletzung von Urheberrechten, gewerblichen Schutzrechten oder sonstiger Rechte Dritter oder dem Ausfall von Dienstleistungen für andere Nutzern ergeben.

9. Sperrung bei Verdacht

  1. KinoKicks ist berechtigt, im Falle der begründeten Beschwerde eines Dritten, des Verdachts einer Rechtsverletzung z.B. aufgrund Hinweises eines anderen Nutzers, oder eines Verstoßes gegen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen die Inhalte des Nutzern zu sperren, welche diese Beschwerde oder diesen Verdacht auslösen. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung (Ziffer 5 Abs. 2) bleibt hiervon unberührt.

  2. Wenn eine vorherige Abmahnung für KinoKicks zumutbar ist, bedarf die Sperrung der vorherigen Abmahnung, um dem Nutzern Gelegenheit zu geben, den Verdacht auszuräumen oder Abhilfe zu schaffen. Ist eine vorherige Abmahnung nicht zumutbar, z. B. weil die Sperrung erforderlich ist, um einen etwaigen Schaden von KinoKicks, einem Hersteller, Shop oder einem anderen Nutzern abzuwenden, wird KinoKicks den Nutzern unverzüglich im Nachhinein über die Sperrung informieren und ihm dann Gelegenheit zur Stellungnahme und Abhilfe geben.

  3. KinoKicks kann den Inhalt jedoch stets löschen bzw. gesperrt halten, wenn KinoKicks hierzu durch ein Gericht oder durch staatliche Behörden aufgefordert wird oder das Nutzungsverhältnis beendet ist. Dasselbe gilt, wenn die Löschung oder Sperrung erforderlich ist, um einen drohenden Schaden von KinoKicks, einem Hersteller, Shop oder einem anderen Nutzern abzuwenden.

10. Schlussbestimmungen

  1. Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts und der Kollisionsnormen.

  2. Mündliche oder schriftliche Nebenabreden bestehen nicht.

  3. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Vereinbarung ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam.